Projekte

Innovation Region Styria

Innovationsnetzwerk der steirischen Impulszentren





Die Technologie- und Impulszentren von Bärnbach, Deutschlandsberg, Fürstenfeld, Graz, Hartberg und Weiz haben sich gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Steiermark zur Innovationsregion Steiermark zusammengeschlossen. Ziel dieses Verbunds ist es, Forschung und Entwicklung vor allem bei kleinen steirischen Unternehmen gezielt zu unterstützen und damit die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der steirischen Wirtschaft zu stärken.

Als Motor und Träger der gemeinsamen Initiative wurde die IR Styria GmbH gegründet. In dieser wurde die vereinte Kompetenz zur Entwicklung, Finanzierung und Umsetzung von Forschungsprojekten von Unternehmen konzentriert und interessierten steirischen Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Mittlerweile konnten bereits zahlreiche Forschungsprojekte von steirischen Unternehmen unterstützt und umgesetzt werden. Beispiele sind die Projekte Innovationsregion Südost, Innomill, Hochwasserschutzwarnanlagen, Kleinwindkraftanlagen, RPS, Remis, PV-Bloom oder Yura. Viele weitere Projekte sind derzeit in Vorbereitung bzw. in der Einreichungsphase. Ingesamt konnten durch diese Initiative bereits viele neue Innovationen in der Steiermark verwirklicht werden.

Das Institut für systemische Entwicklung hat die Projektpartner beim Aufbau der Partnerschaft, bei der Entwicklung einer gemeinsamen Strategie und beim Aufbau einer gemeinsamen Organisation unterstützt.

Projektpartner

Telepark Bärnbach, Technologiezentrum Deutschlandsberg, Ökopark Hartberg, Business Center Graz, Gründer- und Servicezentrum Fürstenfeld, Weizer Energie- Innovations- Zentrum, Wirtschaftskammer Steiermark

Website

Kategorie

Forschung & Entwicklung

Download

Folder IR Styria
» Download

Zurück zur Übersicht
Institut für
systemische
Entwicklung e.U.
Liebenauer Hauptstrasse 2-6 | 8041 Graz
T. +43 (0) 316 46 82 400 F. +43 (0) 316 46 82 110
M. office@entwicklung.eu
FN 435143 t
Gerichtsstand Graz
-